Freiwillige Feuerwehr - Esch / WaldemsAnmelden

Übungen

Gestern Abend wurde das aktive Mitglied Friedrich (Fiedel) Moos mit Erreichen des 60. Geburtstag offiziell in die Alter- und Ehrenabteilung der Feuerwehr Esch übernommen. Die Überstellungsurkunde, ausgestellt vom Bürgermeisters Markus Hies, wurde durch Wehrführer und Gemeindebrandinspektor Wolfgang Baum und dem stellvertretenden Wehrführer Andreas Günther überreicht. Die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung wünschten Friedel Moos noch nachträglich die besten Wünsche zu seinem runden Geburtstag mit der Hoffnung verbunden, dass er noch lange als „Bewirtungstechniker“ die Mannschaft mit Speis und Trank versorgt.

Ehrung für Gerhard Ott.

Am Montagabend trafen wir uns außerhalb des regulären Übungsdienstes, um uns mit den Kameraden aus Reichenbach bei einer gemeinsamen Übung weiterzubilden. Die Übung Stand unter dem Motto „Technische Hilfeleistung“. Zusammen wurden Techniken zum Öffnen des Fahrzeugs besprochen und ausgeführt. Aber auch die Rettung verletzter Personen wurde geübt. Geübt wurde bei der Feuerwehr Reichenbach, die als Übungsfahrzeug einen VW-Bus organisiert hatte. Nach zwei lehrreichen Stunden war bei den Teilnehmern die Anstrengung zu sehen. Besonderen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Idstein, die den Rüstwagen zur Verfügung stellten und mit Tipps und Tricks aus der Einsatzpraxis die Ausbildung bereicherten.

Am heutigen Abend stand die Übung unter dem Motto Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und austretendem Gefahrstoff. Zusammen mit der Feuerwehr Reichenbach wurde an der Einsatzstelle erkundet das 5 Personen verletzt darunter 4 eingeklemmt waren. Und Gefahrstoff aus einem Tankwagen austrat. Nach Festlegung der Einsatzgrenze/ Gefahrenbereich wurden 4 Trupps unter Atemschutz zur Rettung der eingeklemmten Personen eingesetzt. Wir danken Wilhelm Hahn vom Hof Hahn für die Bereitstellung des Traktors mit Anhänger.

Mit der heutigen Übung sollte das taktische Vorgehen der Trupps einer Gruppe geübt werden. Die Ausganslage war eine Rauchentwicklung an einem kleinen Gebäude auf dem Spielplatz des Kindergartens in Esch. Erschwerend für den Trupp war, dass das Zugangstor verschlossen war und mit der Steckleiter überwunden werden musste. Überrascht wurde der Wassertrupp, der Oberflurhydrant funktionierte nicht und es musste eine alternative Wasserentnahmestelle gesucht werden. Nach der Übung versammelte sich die Mannschaft am Verteiler zu einem Abschlussgespräch.

Der Übungsabend stand im Zeichen von wir lassen es mal etwas ruhiger angehen.Eine Gruppe hatte die Aufgabe, auf dem Grillplatz die Feuerstelle neu aufzubauen und schön aussehen zu lassen. Die 2. Gruppe fuhr ein den Wald, wo uns der Förster Tannenholz zum Schneiden zur Verfügung gestellt hat. Dort wurden von den ausgebildeten Kameradinnen und Kameraden die Stämme geschnitten. Die Stämme werden am 30.April als Schwedenfeuer benötigt. Nachdem die Stämme abgeladen waren, die Feuerstelle wieder aufgebaut war, wurden wir von unserem Bewirtungstechniker mit leckerem Fleisch vom Grill und einem Kaltgetränk belohnt. So konnte ein schöner Übungsabend in einer lauen Sommernacht kameradschaftlich enden.